F.C.B. FinanzCenter Bayern® GmbH & Cie. KG

Spezielle Konzepte für Sie


Absicherung von Humanmedizinern & Zahnärzten

Im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung sind wir immer wieder auf mangelnde Absicherungen biometrischer Risiken, wie zum Beispiel die Berufsunfähigkeitsabsicherung, gestoßen. Durch ausführliche Recherchen können wir Sie bei der kundengerechten Absicherung unterstützen.  Insbesondere bei der Absicherung von Humanmedizinern, Ärzten im Allgemeinen und Zahnärzten ist der Einschluss einer erweiterten Infektionsklausel von Nöten. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass es aktuell nur eine Versicherung auf dem deutschen Markt gibt, die eine umfassende Leistung ohne Vorleistung aus dem berufsständigen Versorgungswerk und ohne Abgabe der Approbation bietet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Absicherung von Geschäftsführern & Firmeninhabern

Im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung treffen wir oftmals auf problematische, veraltete Absicherungswerke für Geschäftsführer und Firmeninhaber. Hierbei ist eine entsprechende Absicherung, speziell auf die handelnde Person, sowohl für den Geschäftsführer wie auch Firmeninhaber selbst, genauso wichtig wie für die Fortführung des Unternehmens. Oftmals bietet die Berufsunfähigkeitsversicherung nur einen Teilschutz, der durch ergänzende Maßnahmen erweitert und marktgerechter gestaltet werden sollte.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Absicherungen von Bediensteten des Öffentlichen Dienstes & Beamten

Auf Grund unseres ursprünglichen Beratungsschwerpunkts und der regelmäßigen Durchführung einer Befragung von möglichen Produktgesellschaften zur Absicherung von Bediensteten im Öffentlichen Recht, können wir eine ausführliche, erweiterte Expertise in der Absicherung von Beamten und beamtengleichen Arbeitnehmern vorweisen.

Hierbei wird insbesondere Wert auf umfassende Versorgungswerke gelegt. Insbesondere für die Vollzugsdienste ist unter anderen der Einschluss der „speziellen Dienstunfähigkeitsklausel“ genauso wichtig wie das Thema der Abstrakten Verweisbarkeit oder des Einschlusses einer „echten, vollständigen Dienstunfähigkeitsklausel“. Weitere Informationen finden sie auch unter Publikationen.

Für weitergehende Fragen wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!